Sie sind hier: Startseite » Hochschwarzwald » Ferienorte

Todtnau Rundweg Wasserfall

Eine schöne, nur zweieinhalbstündige Wanderung bietet sich von Todtnau nach Aftersteg mit Besuch einer Glasbläserei und des Todtnauer Wasserfalls an.

Unterkünfte in Todtnau im Schwarzwald: Übersicht | Vitalhotel Grüner Baum | Hotel Pension Obergfell | Waldhotel am Notschreipass | Ferienwohnungen Dietsche | Ferienwohnungen Jäger | Ferienwohnungen Keller | Ferienwohnungen Schwarzwaldmädel | Ferienwohnungen Kehrwieder| Ferienwohnungen Monika | Ferienwohnungen Rosenhof |

Sehenswürdigkeiten in Todtmoos im Schwarzwald: Stadtbeschreibung | Stadtteile | Todtnauer Wasserfall | Rundwanderweg Wasserfall | Schatzstein | Martin Heidegger | Aftersteg | Brandenberg-Fahl | Muggenbrunn | Todtnauberg |

Starten Sie Ihre Tour beim Busbahnhof in Todtnau. Parkplätze sind im Bereich der Tourist-Information genügend vorhanden. Von dort geht es u.a. der gelben Raute (Hinweisschild des Schwarzwaldvereins) in Richtung Norden (Aftersteg). Nach Überquerung der stark befahrenen Talstraße (L126, Todtnau-Freiburg) führt ein brfeiter Schotterweg entlang des Schönenbachs. Sicherlich fällt Ihnen die intensive Nutzung der Wasserkraft in mehreren dezentralen Kleinkraftwerken auf – oft ehemalige Mühlen.

Sie verlassen den Bach im Ortsteil Aftersteg. Das Dorf mit den zahlreichen Schwarzwaldhöfen wird in einen weiten Bogen rund um die Kirche durchquert. Von der L126 aus ist die Schönheit des Dorfes kaum zu erahnen. Verweilen Sie hier ruhig ein bisschen; die Häuser sind schön geschmückt, die Gärten sehr gepflegt. Falls Sie eine Pause einlegen möchten, bietet sich der Besuch des Gasthauses bei der Kirche an. Aber auch die Kirche selbst ist ein Besuch wert.

Nach dem Glasbläserhof (wo oft Glasbläservorführungen geboten werden) führt der schmale Weg ein kurzes Stück rechts entlang der Landstraße. Leider ist der unmittelbar an der Straße verlaufende Fußweg oft zugeparkt. Ab dem “Kios Wasserfall” (in den Sommermonaten gibt es hier keine Schokolade) geht man auf einem bequemen Waldweg bis zum Wasserfall. Auf unserer Wanderung wurden wir am Eingang zum Wasserfall leider davon überrascht, dass man seit neuerer Zeit Eintritt (2 Euro) für das Betreten des Wasserfalles verlangt.

Weisen Sie darauf hin, dass Sie sich auf einem ausgewiesenen Wanderweg in Richtung Todtnau befinden. In der Regel lässt man Sie durch. Aber als Feriengast erhalten Sie mit Ihrer Gästekarte ohnehin freien Durchgang.

Der Wasserfall lässt sich auf mehreren ausgeschilderten Runddtouren nach Wunsch erkunden. Für den Rückweg überqueren Sie die Brücke am Wegweiser “Todtnauer Wasserfall” und gehen auf dem “Wassersteig” der blauen Raute in Richtung Todtnau durch den Bergwald, der immer wieder Ausblicke in das Tal, nach Aftersteg und zum Wasserfall gewährt.

Beim Hohweg dührt ein schmaler Pfad in steilen Serpentinen direkt zum Marktplatz neben der Kirch. Zum Abschluss der Tour können Sie sich in einem der Cafés, Ristorantes oder Gaststätten eine Pause gönnen, ehe Sie entlang der Meinrad-Rhomar-Straße zum Parkplatz, dem Ausgangspunkt, zurückkehren.

Tipp
Auch im Winter, wenn die Frostnächte Eisskulpturen zaubern, ist der Wasserfall zugänglich und strahlt einen besonderen Reiz aus. Der Todtnauer Wasserfall ist seit dem Jahr 1987 als Naturdenkmal unter Schutz gestellt. Er zählt zu den zehn schönsten Naturdenkmalen Deutschlands. Auf dem halben Weg zwischen Kiosk und Wasserfall steht ein ebenfalls imposantes Naturdenkmal, eine 300 Jahre alte, von Wind und Wetter gezeichnete Weidbuche und unweit davon eine Gruppe von riesigen Tannen.