Sie sind hier: Startseite » Hotzenwald » Ferienorte

Laufenburg Museum Schiff

Wer sich ein wenig mehr mit der Geschichte beider Laufenburg (Deutschland und Schweiz) interessiert, für den empfiehlt sich der Besuch des "Museums Schiff" auf der schweizerischen Rheinseite. Es liegt nur wenige Gehminuten von der Rheinbrücke in der Fluhgasse entfernt und gibt einen Einblick in die Historie Laufenburgs sowie der Region und informiert über die Engstelle im Strom.

Hotels und Ferienwohnungen in Laufenburg am Rhein: Übersicht |

Sehenswürdigkeiten in Laufenburg am Rhein: Stadtbeschreibung | Stadtteile | Laufenburg Schweiz | Kleiner Laufen | Museum Schiff |

Entstanden ist das Museum dank einer Erbschaft sowie dem Engagement von Bürgern beider Rheinseiten. Die Modistin Sophie Rüscher vermachte 1978 der Stadt Laufenburg testamentarisch ihr Haus an der Fischergasse 14 zur Gründung eines Ortsmuseums. Am 18. Sepember 1978 wurde im Hotel Adler der Museumsverein mit fast 100 Mitgliedern aus der Taufe gehoben. Bald konnte die Liegenschaft "Schiff" mitTaverne als geeignet angesehen und erworben werden. Nach dem Kauf konnte die Renovierung mit viel Eigenleistung und dank großzügiger Spenden erfolgen. So gelang es auch, die einmaligen Fassadenmalereien zu erhalten.

Das Museum Schiff versteht sich als klassisches Orts- und Heimatmuseum. Es dokumentiert die Geschichte der beiden Schwesterstädte Laufenburg (Baden) und Laufenburg (Aargau) mit ihren Ortsteilen sowie der weiteren Region beiderseits des Rheins. In der Regel werden im Jahresryhtmuns Sonderausstellungen zu ausgewählten Themen gestaltet, die sich durch hohe Professionalität auszeichnen. Für die Finanzierung steht der Museumsverein gerade, dessen Mitglieder sich aus beiden Laufenburg rekrutieren. Der Vorstand ist ebenfalls paritätisch besetzt. Die jährliche Hauptversammlung findet wechselweise dies- oder jenseits des Rheins statt. Die Liegenschaft "Schiff" beherbergt außer dem Museum ein Trauzimmer, die Zunftstube der Narro-Alt-Fischerzunft 1386 sowie das Kellerlokal "Salmigrotte" der Fasnachtsgesellschaft "Salmfänger". Diese Räume können gemietet werden.

Öffnungszeiten

  • Mittwoch von 14 bis 16 Uhr
  • Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr
  • Eintritt frei- Spenden sind immer willkommen.