Sie sind hier: Startseite » Breisgau » Unterkünfte

Bollschweil Ferienwohnung Kaltwasserhof

Der Kaltwasserhof zwischen Bollschweil (St. Ulrich) und Horben bei Freiburg liegt auf 880 m Höhe mit idealer Fernsicht in die Breisgauer Bucht und bis zu den Vogesen. Die Ferienwohnung ist gemütlich eingerichtet. Wanderwege direkt ab Haus.

Kaltwasserhof
Ferienwohnung
Agathe und Helmut Kenk
St. Ulrich 24
79283 Bollschweil
Telefon 07602-328
www.kaltwasserhof.de

Ferienwohnung auf dem Kaltwasserhof bei St. Ulrich

Genießen Sie die entspannte Ruhe fernab von Lärm und Alltagstrubel. Der Kaltwasserhof liegt auf 880 m Höhe am Südhang des Schauinsland. Die Wohnung bietet einen herrlichen Panoramablick in die Rheinebene und auf die Ausläufer der Vogesen im Elsass. Die Lage des Kaltwasserhofes eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Wanderungen oder Nordic-Walking jeglicher Länge und Schwierigkeitsgrade als auch für Mountainbike-Touren in die umliegenden Wäldern.

Die gemütlich eingerichtete Ferienwohnung mit ca. 36 qm Wohnfläche verfügt über Wohnküche, Schlafzimmer, Dusche / WC. Bett-, Bad- und Tischwäsche sind vorhanden. Abholung vom Bahnhof ist nach Absprache möglich.

Wir freuen uns darauf,
Sie begrüßen zu dürfen.
Familie Kenk

Ferienwohnung

  • Die Ferienwohnung besteht aus einem Schlafzimmer mit Balkon,
  • einem Wohnraum mit kleiner Küche
  • sowie Bad mit Dusche und WC.
  • Die Ferienwohnung ist sehr gemütlich eingerichtet.
  • TV mit Satellitenanschluss.

Preise

  • 2 Personen pro Tag ab 40 €
  • 3 PErsonen pro Tag ab 48 Euro
  • Endreinigung (optional) 30 Euro
  • In den Preisen ist Miete, Heizung, Handtücher, Bett- und Tischwäsche enthalten und gelten ab einer Aufenthaltsdauer ab 5 Tagen.
  • Produkte aus eigener Herstellung können direkt erworben werden.
  • Bei uns erhalten Sie die Konus-Gästekarte. Damit können Sie kostenlos Busse und Bahnen nutzen, beispielsweise um nach Freiburg, den Feldberg oder zum Titisee, Schluchsee sowie in den Europapark zu fahren.

Bollschweil bei Freiburg & Freizeit

  • Der Kaltwasserhof liegt auf rund 800 m Höhe und ist das höchstgelegene Anwesen von Bollschweil (St. Ulrich). Ins benachbarte Horben bei Freiburg sind es nur wenige Kilometer.
  • Die Entfernung zur Kulturmetropole Freiburg beträgt ca. 12 Kilometer. Bad Krozingen mit seinen Thermalbädern ist in ca. 25 Minuten erreichbar. Auch ein Tagesausflug nach Basel (Schweiz) oder nach Colmar (Frankreich) ist vom Kaltwasserhof schnell geplant, selbst Strasbourg ist nur eine gute Autostunde entfernt.
  • Unsere Ferienwohnung bietet zu jeder Jahreszeit ihren ganz eigenen Reiz. Hitzetage lassen sich durch die angenehmen Temperaturen auf ca. 900 m auf dem Balkon entspannt genießen. Im Winter finden Wintersportfeunde bestimmt eine Möglichkeit zum Schlittenfahren oder Langlauf in der nahen Umgebung.

Der Kaltwasserhof und seine Geschichte

Am Westhang des Schauinslandes, auf einer Höhe von 880 m über dem Meer und in der damaligen Gemeinde Geiersnest gelegen, befindet sich der Kaltwasserhof, das höchst gelegene Anwesen der Gemeinde St. Ulrich. Versteckt hinter dem Hügel ist der Kaltwasserhof erst sichtbar, wenn man unmittelbar davor steht. Erster Besitzer und Erbauer des Hauses Nr. 32 im Kaltwasser war Michael Burkert. Im Familienbuch der Pfarrgemeinde St. Ulrich heißt es: „Michael Burkert … erhielt im Kaltwasser ein Stück Feld vom Hofgut, worauf er das Haus Nr. 32 im Jahr 1787 neu erstmals erbaute…“.

Im Jahr 1801 verkaufte Michael Burkert den Kaltwasserhof an seine Tochter Maria Burkert. Nach Ihrem Tod im Jahre 1842 wurde der Hof von den Geschwistern am 04. Februar 1852 für den Preis von 3350 Gulden an Michael Gutmann übergeben. Schon knapp zwei Jahre später wurde der Hof wieder verkauft, diesmal an die Schwester des Besitzers Theresia Gutmann, zu einer Summe von 2549 Gulden. Auch sie war nicht lange Besitzer des Hofes: Am 16. Juni 1865 wurde der Kaltwasserhof an ihre Nichte Maria Gutmann um die Summe von 3600 Gulden verkauft. Nach dem Tod ihres Ehemannes wurde der Hof wieder veräußert, dieses mal an Johann Heine, und zwar am 20. August 1877 für 9085 Mark und 71 Pfennig. Im Grundbuch St. Ulrich steht unter dem 03. Juli 1893 folgender Eintrag: „Dem Kaltwasserbauern Johann Heine in St. Ulrich, z. Zt. An unbekanntem Ort abwesend, und seiner Ehefrau Maria, geb. Burgath in St. Ulrich, wird das Vermögen und die Liegenschaften öffentlich versteigert.“ Bei dieser Versteigerung am 01. Mai 1893 ersteigerte Anselm Heine das Anwesen für 6995 Mark.

Am 30. Juli 1893 wurde dann der Kaltwasserhof an Sverin Kenk für 6000 Mark veräußert. Zum Preis von 10500 Mark wurde am 16. Juni 1933 „ein zweistöckiges Wohnhaus mit Balkenkeller, Scheuer, Stall, unter einem Dach und angebautem einstöckigen Brunnenschopf mit Schweinestallungen“ per notarieller Vermögensübergabe an den Sohn Ulrich Kenk übergeben. Ulrich baute zwischen 1964 und 1968 das komplette Gebäude in den heutigen Zustand um. Nach dem Tod von Ulrich Kenk wurde das gesamte Grundstück und Gebäulichkeiten dem Sohn Helmut Kenk übergeben, den er bis heute mit seiner Ehefrau Agatha Kenk und den Söhnen Markus und Michael bewirtschaftet.

Kaltwasserhof

Ferienwohnung
Agathe und Helmut Kenk
St. Ulrich 24
79283 Bollschweil
Telefon 07602-328
www.kaltwasserhof.de